Balance

Angebotsschwerpunkte:


1.) Integrative Psychotherapie / Beratung (FPI/EAG): schulenübergreifendes Modell - multimodales Verfahren - störungsspezifische Therapie tiefenpsychologisch - körperbezogen - ressourcen- , prozess- und lösungsorientiert, systemisch- und verhaltenstherapeutisch - mehrperspektivisch - ganzheitlich orientiert.

Der Mensch wird als Körper-Seel-Geist-Wesen in seiner Lebenswelt und in seinem lebensgeschichtlichen Zusammenhang gesehen!

Integrative Therapie hilft Ihnen Zusammenhänge zwischen Lebenssituation und dem Auftreten von Essstörungen und deren Sympthomen wahrzunehmen, zu erkennen und zu verstehen, als nicht mehr adäquate Lösungsversuche z.B. einer Konfliktsituation (Essen als Streßbewältigung, zum Trost, zum sich Spüren/Nichtspüren...)

Sie entwickeln durch konkrete Übungen mehr Achtsamkeit für sich selbst, vertiefen Ihr Körperbewußtsein, entwickeln ein positiveres Körperbild, stärken Ihr Selbstbewußtsein und Ihre Fähigkeit zur Selbstbehauptung, üben sich in Abgrenzung und 'Gefühlsmanagement', Lernen aktiv Neues und erweitern Ihr Handlungsrepertoire.

Biographisch wird 'geforscht' um das Hier und Jetzt besser zu verstehen. Die Einbeziehung nonverbaler körperorientierter Methoden ermöglicht häufig einen unmittelbareren Kontakt zu sich selbst.

Die Entwicklung einer guten vertrauensvollen Beziehung ist eine wichtige Voraussetzung für eine gelingende Zusammenarbeit von KlientIn und Therapeutin und dem Heilungsprozess. Mit der Zeit lernen Sie mehr auf sich zu achten, Ihre Symptome als Signale zu verstehen (wie bei einer Ampel..), damit umzugehen und üben sich darin auch Konflikte und Herausforderungen aktiv/anders anzugehen und zu bewältigen.
Längerfristig können Sie dadurch Ihr seelisch-körperliches Gleichgewicht (wieder-) herstellen bzw.stabilisieren. Krankheitssympthome können weniger häufig auftreten bzw. verschwinden. Ihre Gesundheit und Lebensqualität wird dadurch gefördert.

2.) Integrative Tanztherapie / Körpertherapie (DGT/FPI) körperbezogen - resourcenorientiert - tiefenpsychologisch, ... fördert die gesunden Anteile und Entwicklungmöglichkeiten des einzelnen Menschen... nutzt Ressourcen...bietet Wachstumsimpulse durch kreative Arbeit... ('Eingedrücktes' kann ausgedrückt werden)... Körperwahrnehmung üben ... sich selbst besser spüren lernen... ein positiveres Körperbild entwicklen...das Selbsterleben vertiefen... Selbstheilungskräfte aktivieren... die heilsamen Aspekte von Bewegung, Musik und Tanz nutzen.. Je nach Diagnose eher erlebnis-bzw. übungszentriert, im Hier und Jetzt oder tiefenpsychologische/ prozessorientiert .

3.) Psychotherapeutische Gruppen " Ich bin kraftvoll & beweglich!?" Tanztherapeutische / gestalttherapeutische Gruppe für Frauen. erlebnis-/ übungszentriert, körperbezogen, ressourcen-, prozess -und lösungsorientiert, tiefenpsychologisch und störungsspezifisch (Behandlung und Nachsorge) Max 9 Teilnehmerinnen,1x wöchentl., Die Abends 2,5 Std.

4.) Gesundheitskurse und Gruppen Auf den Körper achten! Körperwahrnehmung - Bewegung - Entspannung Ein Gesundheitstraining für Männer und Frauen 1x wöchentl., Mo Abends ( Nachsorge und Prävention) Gelassen & Ruhig in Alltag & Beruf Stressbewältigung & Entspannung Ein Gesundheitstraining für Männer und Frauen 1x wöchentl., Abends (Nachsorge und Prävention) Oasentage für Frauen Ein Wohfühlsonntag mit Bewegung und Entspannung (Prävention) Bewegen - Tanzen & Entspannen Für Männer und Frauen Do Abends (Prävention) Bewegungsfreude - Lebenslust! Tanztherapeutische Jahresgruppe für Frauen 1x mtl. Fr Abends (Nachsorge und Prävention)

5.)Gesundheitscoaching Einen gesundheitsaktiven Lebensstil entwickeln, um das seelisch-körperliche Gleichgewicht (wieder-) herzustellen und zu erhalten. Den Zusammenhang zwischen Lebensführung und dem Auftreten von Krankheitsphänomen oder funktionellen Störungen erkennen. Anregung und Übungen für den Umgang mit belastenden Situationen (Stressmanagement) , das Selbsterleben vertiefen, Entspannungsfähigkeit und Selbstregulierung üben.

6.) Fachspezifische Fort-und Weiterbildungen für Menschen aus med.-therap. Arbeitsfeldern, Pädagogik, Gesundheit- und Pflegebereich, Prävention und Rehabilitation Erwachsenenbildung Fortbildung :Tanztherapie (Grundlagentraining) Weiterbildung: Integrative Bewegungs-und Tanzpädagogik Fortbildungsmodule zu: Körperwahrnehmung - Bewegung - Entspannung, Bewegungsbeobachtung und Diagnostik nach R. Laban, Körperbild & Identität, Körperarbeit in der Psychotherapie...

Zielgruppe:
KlientInnen / PatientInnen mit Übergewicht, Adipositas, Magersucht, Bulimie, Binge-Eating-Disorder, Depressionen, Angststörungen, posttraumatische Belastungsstörungen, Burnout, psychosomatischen Erkrankungen und funktionellen Beschwerden.
Konfliktberatung und Krisenintervention Behandlung und Nachsorge nach Klinikaufenthalten, Prävention

Alter:
Jugendliche, junge Erwachsene, Erwachsene,( Mädchen und Jungen, Männer und Frauen)

Einzugsgebiet: Heidelberg, Mannheim, Rhein-Neckar- Raum, Region Bergstraße, Odenwald, Kraichgau, Pfalz

KostenträgerIn: Private Kassen







Ansprechpartnerin:
Margit Edelmann

Margit Edelmann
Institut balance


Margit Edelmann European cert. Psychotherapist (ECP), Integrative Psychotherapie/Gestalttherapie (FPI/EAG), Integrative Tanztherapeutin (DGT/FPI), Dipl.Soz.Päd. (FH), Supervisorin

Carl-Benz-Str. 4
69198 Schriesheim

Telefon
:
06221/80 47 91
06203/96 17 00

Internet
:
http://www.margit-edelmann.de/

Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das aktuelle Programm:
Weitere Angebote finden Sie auf meiner Homepage!